CO2-KLEINKOMPENSATION

CO2 - Kleinkompensation

Die Minimierung von Treibhausgasen gehört weltweit zu den dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit. Diese gesellschaftliche Aufgabe gilt es daher auch gemeinsam anzugehen. Durch Kompensationzahlungen werden Maßnahmen finanziert, die den Ausstoß von Treibhausgasen drastisch gegenüber dem konventionellen Szenario reduziert. Mit den Geldern werden beispielsweise Projekte wie dem Aufbau einer Windkraft- oder Solaranlage finanziert. Gerade aber auch in der eigenen Region kann man seinen eigenen CO2 Fußabdruck verringern, in dem man frei verfügbare Kompensationsflächen nutzt. Beispielweise kann der Anbau von Miscanthus ein kleiner, aber wichtiger Schritt in eine sauberere und vor allem nachhaltigere Zukunft sorgen! Hier können bereits kleine Unternehmen oder Privatpersonen je nach Menge der CO2 Emissionen, diese wieder zu Gunsten der Natur kompensieren und einsparen.

Frei verfügbare Kompensationflächen in der Region

Einige regionale Besitzer bieten derzeit freie Kompensationsflächen an: 

  • Armin Lutz, Altshausen: 20ha Miscanthus
  • Wolfgang Abler, Bodnegg: 8ha Miscanthus
  • Verena André, Ravensburg: 10ha Miscanthus
  • Ralf Heilmann, Weingarten: 13ha Miscasnthus

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Verarbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

Interessiert an frei verfügbaren Flächen? Konaktieren Sie uns!

CO2 Fußabdruck für Ihr Unternehmen berechnen

Nutzen Sie die Möglichkeit der individuellen Berechnung Ihres CO2 Fußabdrucks. Finden Sie anhand ein Paar einfachen Fragen / Daten heraus, in welchen Bereichen Ihr Unternehmen bereits einen Beitrag für die Klimagesundung leistet oder nicht bzw. wo noch nachgebessert werden muss. 

 

Jetzt CO2 Footprint berechnen

CO2-Abbau durch Miscanthus- jetzt Spenden!

Unser Projekt "CO2-Abbau durch Miscanthus" wurde von der Kreissparkasse Ravensburg für die Verdopplungsaktion ausgewählt! Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende!

Worum geht es bei unserem Projekt?

Der Anbau und die Bewirtschaftung der Pflanzenart "Miscanthus" (auch als Chinaschilf bekannt) soll hinsichtlich seiner CO2 Bilanz untersucht werden. Miscanthus gilt als einer der wichtigsten Brennstoffe der Zukunft. 2,23 Kilo Miscanthus Trockenmasse ersetzen dabei etwa 1 Liter leichtes Heizöl. Mit dem Anbau von einem Hektar Miscanthus könnten also ca. 65.000 Liter Heizöl eingespart werden! Wir möchten den Anbau und die Verwendung in der Praxis unter die Lupe nehmen und genaue Untersuchungen hinsichtlich der CO2 Bilanz des Chinaschilfs anstellen. Hierfür wird von uns eine Fläche gepachtet, Miscanthus gepflanzt und bewirtschaftet. Durch Bodenproben belegen wir, wie viel CO2 vor Ort tatsächlich abgebaut wird. Für die gesamte Projektbetreuung von Probung, Pacht, Pflanzung, Marketing etc. benötigen wir Spenden. DIe Kosten belaufen sich im ersten Jahr auf ca. 5.000 €. Für diese und die Folgekosten der nächsten Jahre benötigen wir Ihre Unterstüzung!

Deshalb bitten wir Sie darum, unser Projekt zu unterstützen.

Wie kann man spenden?
 

Ganz einfach. Einfach auf der Aktionsseite der Sparkasse einen Betrag Ihrer Wahl für das Projekt spenden.

Hier Spenden

Mögliche Spendenoptionen sind: Bankeinzug, paydirekt, PayPal oder via Kreditkarte.
Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung zur Einreichung beim Finanzamt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung auf unserem Weg zur Klimaneutralität.

Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren